Ein natürlicher Zucker stellt sich vor…

Spread the love

Hallo, ich heisse D-Mannose und gehöre zu der Familie der Einfachzucker.

D-Mannose ist ein Einfachzucker, gewonnen aus fermentiertem Lärchen- oder Birkenholz. Dieser Zucker wird im menschlichen Körper nur minimal  abgebaut. D-Mannose kommt in sehr geringen Mengen auch in Beeren, Obst und anderen Pflanzen vor.

D-Mannose wird vom Körper nicht verstoffwechselt und gelangt so in die Blase, wo er die für Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen verantwortlichen Bakterien bindet. Die Erreger werden dann anschließend ganz natürlich mit dem Urin ausgeschieden.

Welche Vorteile bietet D-Mannose gegenüber Antibiotika?

D-Mannose ist Nebenwirkungsfrei. Während bei einer Behandlung mit Antibiotika, das sehr wohl der Fall sein kann, da „gute“ als auch „schlechte“ Bakterien abgetötet werden. D-Mannose tötet keine Krankheitserreger ab, sondern „bindet“ diese an sich. Die Baktieren werden dann mit dem ganz normalen Urinfluss ausgeschieden.

Bei einer Antibiotikatherapie wird leider auch das körpereigene Immunsystem geschwächt, da gute und wichtige Darmbaktieren abgetötet werden. So passiert es, dass es oft nach einer Behandlung mit Antibiotika zu
Darmproblemen oder sogar zu Pilzinfektionen kommt. D-Mannose hingegen stärkt und unterstützt die Abwehrkräfte, so dass unerwünschte Folgeerscheinungen nicht auftreten.

Ein Bakterium wie z.Bsp. E. coli, bekannt als einer der häufigsten Auslöser von Blasenentzündungen (oder Harnwegsinfekten), kann keine Resistenz gegen D-Mannose entwickeln – während das bei Antibiotika sehr wohl der Fall sein kann.

Es kann voass sich die Bakterien mit einem Biofilm also einer selbstproduzierten Schleimschicht (Matrix) gegen die körpereigene Immunabwehr schützen. Auch Antibiotika ist wirkungslos gegen die im Biofilm eingeschlossenen Mikroorganismen. Ein reifer Biofilm kann wieder aufplatzen und viele Mikroorganismen, die in dieser Schleimschicht darin verkapselt geruht hatten, werden plötzlich wieder freigesetzt und schon könnte es zu einem neuen Infektionsschub kommen, sollte die Immunabwehr geschwächt sein oder andere negative Faktoren den Körper beeinflussen.

D-Mannose ist also eine sanfte und natürliche Unterstützung bei Blasenentzündungen die durch E.coli oder anderen fimbrierten Bakterien ausgelöst wurde.

D-Mannose kann rezeptfrei gekauft werden und ist einfach in der Dosierung und Anwendung.

Auch wenn es scheint, dass D-Mannose nicht ganzbillig ist, sollte man sich doch vor Augen halten, dass es gemessenan der starken Wirkung gegen Blasenentzündungen und Harnwegsinfekten wirklich eine preiswerte und sanfte Alternative darstellt.

D-Mannose kann sowohl bei akuten als auch bei wiederkehrenden Blasenentzündungen und Harnwegsinfektionen sowie zur Vorbeugung verwendet werden.

Zusammenfassend:

  D-Mannose Antibiotika
Wirkung bindet Bakterien und scheidet sie
aus
schwächt das
Immunsystem
Nebenwirk-
ungen
keine
schwächt das 
Immunsystem
Resistenz-
en
keine sind möglich
Kaufen rezeptfrei auf Rezept

D-Mannose Produkteigenschaften:

  • Rasche Wirkung
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Keine Keim-Resistenzbildung
  • Kann aufgrund unterschiedlicher Wirkweisen zusammen mit Antibiotika eingenommen werden
  • Nach Rücksprache mit dem Arzt, darf es auch in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden
  • Für Diabetiker geeignet (Broteinheit: 0,3)
  • Natürlich und vegan. Frei von Gluten, Laktose und Konservierungsmitteln

Welche Art von D-Mannose ist zu bevorzugen?

D-Mannose wird in einem speziellen Verfahren, meist aus Mais, Lärche oder Birke gewonnenWenn keine weiteren Stoffe hinzugesetzt werden, erhält man ein rein pflanzliches Produkt. Somit ist es auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Es wird oft geschrieben, dass D-Mannose der aus Mais gewonnen wird, besser wäre als D-Mannose der aus der Birke gewonnen wird. Angeblich weil D-Mannose aus Mais, weniger allergische Reaktionen erzeugen soll. Das stimmt so nicht ganz, denn beide Stoffe: Mais und Birke, können allergische Reaktionen hervorrufen, denn es gibt Menschen die darauf sensibel reagieren könnten. 

Mein Tipp an euch:

Ganz wichtig ist es, beim Kauf eines D-Mannose Produkts darauf zu schauen, wieviel Gramm D-Mannose nun wirklich im Präparat vorhanden sind. Ich würde euch raten: auch wenn Mais D-Mannose meist billiger ist, sollte man der Sicherheit halber, lieber die Finger davon lassen. 

Ich empfehle euch in der vorbeugenden Phase:Eine Einnahme von 2 Dosen täglich: morgens und abends je 1000mg (1g) D-Mannose.

und in der akuten Phase: Eine Einnahme von 3 Dosen täglich: morgens, mittags und abends je 1000mg (1g) D-Mannose.

Für eine optimale Wirkungsentfaltung: ist die Einnahme zwischen den Mahlzeiten und einer Zeitspanne von einer Stunde empfehlenswert, in der nicht getrunken, gegessen oder uriniert werden sollte. Solltet ihr ständigen Harndrang verspüren, ist es am besten vor der Einnahme von D-Mannose auf die Toilette zu gehen, dann fällt es euch leichter diese Stunde durchzuhalten.

Und merke: Wartet nicht länger als 1 Stunde um auf’s Klo zu gehen, (auch wenn ihr keinen grossen Drang verspürt). Denn 60 Minuten ist die optimale Zeitspanne, in der die Erreger vom D-Mannose Zucker abgefangen werden können. 

Schreibe einen Kommentar