D-Mannose, aus Birke oder Mais?

Spread the love

Ich habe schon oft gelesen: „Ich will es mal mit D-Mannose versuchen, bin mir aber unschlüssig welches Produkt ich nehmen soll?

Berechtigte Frage, würde ich sagen! Was genau macht denn den Unterschied zwischen D-Mannose aus Birke und Mais aus?

D-MANNOSE AUS BIRKE:
Die Studien zur Wirksamkeit von D-Mannose bei Blasenentzündungen, wurden nur mit D-Mannose durchgeführt, das aus fermentierter Birkenrinde gewonnen wurde.
Da es sich um wissenschaftliche Studien handelt, können wir uns 100% sicher sein, dass D-Mannose aus Birke eine geprüfte Substanz bei Blasenentzündung darstellt.
D-Mannose der durch natürliche Prozesse wie Fermentation (oder Mazeration) der Birkenrinde gewonnen wird, garantiert ein unverfälschtes und natürliches Endprodukt.

D-MANNOSE AUS MAIS:
Fakt ist, dass D-Mannose aus Mais billiger zu kaufen ist. Aber dieser Unterschied hat seinen Preis: D-Mannose aus Mais wird mit Hilfe von chemischen Lösungsmitteln aus dem Mais extrahiert und ist daher für die Umwelt nicht ganz unproblematisch. Ausserdem könnte es sein, dass noch winzige Spuren dieses Lösungsmitteln im Endprodukt zu finden sind. Zudem besteht bei Mais immer die Gefahr, dass dieser eventuell gentechnisch verändert wurde (und nicht alle Produkte sind daraufhin zertifiziert).

THEMA ALLERGIEN:
Es heisst auch immer wieder, dass bei Birken-Pollenallergie D-Mannose aus Mais zu bevorzugen ist. Aber da kann man ganz beruhigt sein, denn bei D-Mannose handelt es sich um einen Einfachzucker und nicht um ein Protein (das Allergien hervorrufen kann).

FAZIT:
Wenn man das betrachtet, liegt Birken D-Mannose klar im Vorteil:
-Wird schonend aus Birkenrinde gewonnen
-Durch wissenschaftliche Studien garantiert
-Rein pflanzlich

3 Gedanken zu „D-Mannose, aus Birke oder Mais?

  1. Toller Beitrag! Als betroffene Patientin sind mir die Symptome gut geläufig.
    Nach vielen Therapien wurde es nicht besser. Abhilfe kam erst, als ich ein präzises Tagebuch führte.
    Heute kann ich die Symptome managen und fühle mich wesentlich besser.

  2. Toller Artikel! Als betroffene Person sind mir die Symptome gut geläufig.
    Nach vielen Therapien kam ich nicht voran. Abhilfe kam erst,
    als ich ein präzises Tagebuch führte. Heute kann ich die Beschwerden behandeln und fühle mich viel besser.

  3. Super Blog! Als selbst betroffene Patientin sind mir die Probleme gut vertraut.
    Nach vielen Untersuchungen war es noch immer gleich.
    Besserung kam erst, als ich ein genaues Tagebuch führte.
    Heute kann ich die Probleme managen und fühle mich wesentlich besser.

Schreibe einen Kommentar