Tee bei Blasenentzündung

Spread the love

Flüssige, konzentrierte Teemischung mit D-Mannose…

Es wird immer empfohlen bei Blasenentzündung, viel zu trinken, zum Beispiel Tee. Nur welchen genau? Denn Tee, ist nicht gleich Tee. Wollt ihr meinen ganz persönlichen Tipp? Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich ein absoluter D-Mannose  Fan bin, und ihr werdet es nicht glauben… aber es gibt auch einen Tee mit D-Mannose!!!

Sein Name ist… (Trommelgewirbel): Ausilium Tisana!!! Es handelt sich um eine flüssige, konzentrierte Teemischung mit D-Mannose und rein pflanzlichen Auszügen.

Was ist das besondere an Ausilium Tisana?

Ganz einfach: man gönnt sich eine kleine Teepause und unterstützt gleichzeitig die Harnwege, indem man die pathogenen Bakterien nicht nur mit Flüssigkeit, sondern auch durch das Wirkprinzips des D-Mannose Zuckers ausspült, (ist das nicht prima?). Ausserdem ist die Teemischung frei von Zucker (den “normalen” meinen ich), Alkohol, Konservierungsmitteln und Gluten.

Ausilium Tisana, unterstützt die Entwässerung und Reinigung des Körpers, wirkt sanft auf die Harnwege, reguliert die Darmtätigkeit, steigert die körpereigene Immunabwehr, lindert Blähungen und hilft bei Menstruationsbeschwerden.

Den Geschmack empfinden manche, als ein ganz wenig bitter, was aber durch die hohe Konzentration der rein pflanzlichen Auszüge zustande kommt. Diese werden durch ein schonendes Verfahren verarbeitet, um die grösstmögliche Konzentration der Wirksubstanzen zu bewahren. Getrunken wird der Tee verdünnt: auf eine Teetasse Wasser (warm oder kalt) gibt man 15ml Ausilium Tisana und erhält einen wohlschmeckenden Tee. Ausilium Tisana, gibt es in einer praktischen, bruchsicheren Flasche mit Messbecher.

Was ist drin, in Ausilium Tisana?

Malve

Beruhigende Wirkung auf das Verdauungssystem und auf die Harnwege. Reguliert den Darmtransit.

Quecke

Fördert die Entschlackung und Reingung des Körpers. Unterstützt die Funktion der Harnwege.

Schachtelhalm

Fördernde Wirkung auf die Entschlackung des Körpers und der Harnwege.

Mais:

Unterstütztdie Harnwegsfunktion. Beim Mann: wirkt unterstützend auf die Funktion der Prostata.

Buchu:

Hilft bei der Entwässerung des Körpers und unterstützt die Harnwegsfunktion. Beim Mann: wirkt positiv auf die Funktion der Prostata.

Kalmegh:

Unterstützt die körpereigene Immunabwehr und eine korrekte Verdauungsfunktion.

D-Mannose:

Ein natürlicher Zucker der vom Organismus nicht verstoffwechselt wird, er sammelt sich schnell in der Harnblase und verhindert die Anhaftung der pathogenen Bakterien an die Blasenschleimwand.

Fenchel:

Wirkt antioxidierend und tonisierend.

Anwendung von Ausilium Tisana:

Wichtig ist es zu wissen, wann es empfehlenswert erscheint, Ausilium Tisana zu trinken, unter Berücksichtigung einer ganz individuellen Dosierungsanwendung:

-> In der Pseudo-akuten Phase und wenn es sich um mehr als 4 Episoden pro Jahr handelt, sollte man Ausilium Tisana nicht als einzige D-Mannose Quelle ansehen, sondern auch wegen seiner besonderen, pflanzlichen Inhaltstoffe trinken.  

Hier gibt es zwei Anwendungsmöglichkeiten:

1 Tasse Ausilium Tisana, ein bis zweimal täglich trinken. Zusätzlich Ausilium NAC und Ausilium 20Plus oder Ausilium Forte oder D-Mannoro [jede Gabe entspricht 720mg bis 1.220mg D-Mannose]

ODER

1 Tasse Ausilium Tisana, ein bis zweimal täglich, nach dem Essen (empfehlenswert wenn die Zystitis durch einen prädisponierenden Faktor ausgelöst wurde wie: Dysbiose, Problemebeim Darmtransit, Blähungen, Verstopfung, Durchfall…).

-> Zur “primären”, vorbeugenden Massnahme. Wenn es nciht so oft zu einer Zystitis kommt (2 bis 4 mal im Jahr), kann Ausilium Tisana als zusätzliche Gabe von D-Mannose getrunken werden. Im Sinn von:

1 Tasse Ausilium Tisana, ein bis zweimal täglich, zwischen den Mahlzeiten trinken.

Zusätzlich noch weitere D-Mannose Produkte nehmen, um genügend D-Mannose im Körper aufgenommen zu haben um gegen eine Zystitis gewappnet zu sein, die durch folgende prädisponierenden und auslösenden Faktoren begünstigt wird:

Biofilm

Aufsteigende Bakterien

Migration der Bakterien

Geschlechtsverkehr

-> Zur “sekundären”, vorbeugenden Massnahme. Wenn sich schon seit mindestens 6 Monaten keine Symptome einer Zystitis gezeigt haben (das ist ein fast sicheres Zeichen, dass kein Biofilm vorhanden ist). In dieser Phase kann Ausilium Tisana auch als einzige D-Mannose Quelle dienen. Im Sinn von:

1 Tasse Ausilium Tisana, ein bis zweimal täglich, zwischen den Mahlzeiten trinken. 

Lasst es mich wissen, was eure Erfahrungen mit Tee und Blasenentzündung sind…

Alles liebe, Sandra

Schreibe einen Kommentar